Archiv für September 2010

Leipzig: NPD gegen „Roter Stern Leipzig“

Für den 16. Oktober hat eine „Privatperson“ eine vierte Demonstration beim Ordnungsamt angemeldet, die durch den links-alternativen Stadtteil Connewitz führen soll. Unter dem Motto „Gegen linksradikale Hetze durch Roter Stern Leipzig“ ist ein Marsch von der Connewitzer Straße, über Zwickauer-, Bornaische- und Karl-Liebknecht-Straße bis zum Martin-Luther-Ring geplant. Das bestätigte der Ordnungsamtsleiter Helmut Loris am Dienstagvormittag gegenüber LVZ-Online. Roter Stern ist ein Fußball-Klub, der sich explizit als „antifaschistisch“ versteht. (mehr…)

S04 und seine Fans: Kommunikation nicht leicht gemacht

Die „Kleine Gruppe“ hat sich in der Schalker Fan-Szene gegründet, um die Kommunikation und Zusammenarbeit mit der Vereinsführung zu verbessern – im Sinne der Fans, im Sinne des Clubs. Auch Clemens Tönnies forderte den „sofortigen Weg zurück zur Kommunikation“. (mehr…)

Fans und Club einigen sich auf künftiges Modell der Fanbetreuung

Am vergangenen Montag (20.9.) fand das zweite Treffen des vom Aufsichtsrats-Vorsitzenden Clemens Tönnies einberufenen Arbeitskreises zur Analyse und Optimierung der Fanbetreuung statt. Nachdem alle Vorschläge intensiv diskutiert wurden, einigten sich die Vertreter des Vereins mit Vorstandsmitglied Horst Heldt an der Spitze und die Vertreter der Fans auf ein gemeinsames Modell. (mehr…)

Kurze Information der „kleinen Gruppe“

Der kürzlich ins Leben gerufene Arbeitskreis hat am gestrigen Sonntag
zum ersten Mal getagt. Auf Grund des anstehenden Auswärtsspiels in der
Champions League haben sich die teilnehmenden Vereins- und Fanvertreter
darauf geeinigt, die Ergebnisse des konstruktiven Gesprächs erst im
Laufe des Mittwochs bekannt zu geben. Wir bitten um eure Geduld! Danke!

Kleine Gruppe / TFO – Info-Post vom 11.09.2010

Hintergrund der „Kleine Gruppe / TFO – Info-Post“

Mit dieser Info-Post wollen wir zukünftig über die Fortschritte bei den Gesprächen zwischen Vereinsführung und Kleiner Gruppe informieren, da wir aus der gesamten Fan-Szene immer wieder entsprechende Rückfragen bekommen. Wir bitten aber auch um Verständnis, dass nicht immer alles, was besprochen und verhandelt wird, sofort und vollausführlich an die Öffentlichkeit gelangen kann.

Arbeitsgruppe „Fan-Betreuung“ nimmt die Arbeit auf

Am morgigen Sonntag trifft sich zum ersten Mal die beim Runden Tisch am 29.08.10 vereinbarte Arbeitsgruppe, um das Thema der Ausrichtung der zukünftigen Fan-Betreuung und des/der Fan-Beauftragten zu besprechen. Es werden je 3 Personen vom Verein und aus der Kleinen Gruppe daran teilnehmen. Wir bedauern es, dass der Termin aufgrund von Terminproblemen beim S04 nicht wie eigentlich vereinbart früher stattfinden konnte, gehen aber nichtsdestotrotz optimistisch in die 1. Runde.

Sobald greifbare Ergebnisse vorliegen, werden wir diese bekannt geben.

Dawai!

Das Stadion von Dynamo Kiev vor dem Spiel gegen Dnjepr

Vier Kollegen aus dem harten Kern der Fan-Ini sind am 30.08. nach zehn spaß- und spannungsreichen Tagen aus Kiew zurückgekommen. Wir haben vieleFußballspiele gesehen, viele Termine mit unterschiedlichen Menschen (die unterschiedliche Lösungsansätze für die herrschenden Probleme haben) wahrgenommen, sind über Hügel gelaufen um Kultur zu tanken – und haben strukturelle Gewalt gesehen, die wir gemeinsam mit unseren ukrainischen Freunden angehen wollen. Vielleicht war ein erster Schritt unser Interview mit der Deutschen Welle in Kiew.
Vielleicht ist ein kleiner heiterer Baustein die Gründung von ‚Ukrainisch-Deutscher Fan-Club Dawai Kroschka Schalke 04′.

Wir hoffen, dass da mehr geht – we will come back!

Kiev




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: