Hana, dul, sed – Eins, zwei, drei

Die Schal­ker Fa­nin­itia­ti­ve, Kul­tur­raum „die flora“, Gel­sen­sport, Pro­jekt „Schal­ke macht Schu­le“ und das Schal­ker Fan­pro­jekt zei­gen:

„Hana, dul, sed – Eins, zwei, drei“
Dokumentarfilm von Brigitte Weich, Österreich 2010, 98 Min., OmU, FSK: o. A.

Der Film erzählt von vier jungen Frauen aus Pjöngjang in Nordkorea, die eine Leidenschaft teilen: das Fußballspiel. Der Sport ermöglichte ihnen lange ein angenehmes Einkommen und versprach ihnen eine hoffnungsvolle Zukunft. Dank ihnen gewann das Team Nordkoreas bei zahlreichen Wettkämpfen und kam so unter die zehn besten Teams der Welt. Doch die Auslandsreisen führten regelmäßig zu ideologischen Auseinandersetzungen, denn als Nationalspielerinnen vertraten sie ein Land, das im Rest der Welt als bizarre Führerkult-Operette berüchtigt ist. Als das Team die Ausscheidung für die Olympischen Spiele in Athen verpatzte, wurden die vier Frauen entlassen. Jede hat sich mittlerweile ein Leben außerhalb des Sports aufgebaut.

Der Film fängt das weitgehend unbekannte Leben in dem hermetischen kommunistischen Staat – von seinen imposanten Monumenten und pathetischen Gesten bis zu ganz alltäglichen Situationen – wie beiläufig ein.

Wann: Mo, 18.​11.​2013, 19:30 Uhr
Wo: Kul­tur­raum „die flora“, Flo­ra­stra­ße 26, 45879 Gel­sen­kir­chen
Ein­tritt: 3,50 € – Erm. 3,00 € (Schü­ler/innen, Stu­dent/innen, Aus­zu­bil­den­de und Schwer­be­hin­der­te nach Vor­la­ge des Aus­wei­ses)
Ver­an­stal­ter: Kul­tur­raum „die flora“ in Ko­ope­ra­ti­on mit der Schal­ker Fan-​In­itia­ti­ve e.V., Gel­sen­sport e.V., Pro­jekt „Schal­ke macht Schu­le“ und dem Schal­ker Fan­pro­jekt.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: